LJ Bogen

Geschichte

Unsere Geschichte

 

Es gab einmal ...

eine Zeit wo alles sinnlos erschien, eine Zeit der völligen Kraftlosigkeit, wo Trauer und Leid in jedes Gesicht geschrieben war; eine Zeit wo jede Hoffnung drohte, in die Weite des endlosen Universums zu entschwinden; eine Zeit in der sich die Freude und das Glück ins letzte Winkerl des Herzens verkrochen hatten ...


Doch niemand hatte mit der Dynamik vieler junger Menschen gerechnet, die vielleicht gerade selbst viel Unrechtes erleben mussten. Es war eine schwere Zeit, doch sie hatten den Willen ihre Heimat wieder lebenswert zu gestalten. Was Du erbst von Deinen Vätern, erwirb es um es zu besitzen!!!


Gründungsmitglieder der Fladnitzer-Landjugend: Vinzenz Trattner, Markus & Franz Reisinger, Max Leitner, Karl Schinnerl, Franz Schaffer, Paul & Daniel Raith, Johann Stockner, 1. Obmann: Franz Rainer


Aufgaben: landwirtschaftlicher Wiederaufbau, sammeln von neuen Erkenntnissen ... unter Herrn Oberlehrer Hans Hyden


1951: Gründung einer Mädchengruppe (1. Leiterin: Maria Herbst geb. Reisinger)


1952: "Tag der Landjugend" am Ostermontag wurden Handarbeiten der Mädchen präsentiert (Leiterin: Rosa Schaffer), (Anna Trattner - Bezirksleiterin u. erstes Teichalmtreffen)


Die Landjugend wurde ganz am Anfang 4 H genannt, was so viel bedeutet wie "Richtiges Wirtschaften". (aus dem Amerikanischen abgeleitet)